Mutterschoß

Cover von Mutterschoß mit der Catchphrase: "Etwas Uraltes ist erwacht. Und es ruft nach seinen Kindern."
Link führt zum Verlagsshop, Ebook ist über Amazon erhältlich

Shiran will der angesehenste Arzt von Ghor-el-Chras werden, Ajeri eigentlich nur in Ruhe ihrer Arbeit als Hebamme nachgehen. Als beide zugleich zu einer Geburt gerufen werden, beginnt für sie ein Albtraum. Ajeri wird beschuldigt, Mutter und Kind verflucht zu haben, und flieht, um ihrer Hinrichtung zu entgehen. Mit ihr, der Tochter einer Hexe, kennt die Stadt des Blutigen Gottes keine Gnade. Auch Shiran stellt Nachforschungen an und begreift, dass mehr hinter allem steckt als eine Intrige.

Etwas Uraltes ist erwacht. Und es ruft nach seinen Kindern.

„Mutterschoß“ ist der Nachfolgeband zu Opfermond, aber unabhängig von diesem lesbar.


Aktualisierte Stadtkarte

Download (JPEG)
Kartendesign: Hauke Kock, haukekock-fantasyart.com


Leseprobe aus „Mutterschoß“

Download (PDF)


Leseung aus „Mutterschoß“

Video-Lesung auf Instagram

Lesung in einer Bonusfolge des Nerdigen und Niveauvollen Trashtalks


Themen
Bodyhorror, Frauenbeziehungen, Geburt, Medizin, Queerness, Schwangerschaft, Solidarität, Wut

Altersempfehlung: Ab 18 Jahren

Diese Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und können Spoiler enthalten. Über Ergänzungen bin ich immer dankbar.

Tags & Tropes

Tags & Tropes ansehen

Antagonist*innen-Perspektive, Badass Ladies, Bodyhorror, Charakterstudie, (Almost) Everyone is Dead, Explizite Erotik, Fantasy, Frauenbeziehungen, Geburt, Humans Are Flawed, kosmischer Horror, lesbisch, Magie, Medizin, Multiperspektive, Orient/Orientalismus, Rage Against the System, Schwangerschaft, Sexarbeit, Träume und Albträume, Verschwörungen und Intrigen, Whodunnit

Potenziell triggernde Inhalte

Warum ich für „Mutterschoß“ auch Triggerwarnungen verwende? Hier gibt es eine Stellungnahme von mir zum Thema.

TWs ansehen

Ableismus
Blut
Bodyhorror
Drogenkonsum und -abhängigkeit
Erbrechen
Fäkalien
Fehlgeburt
Folter (Auspeitschen, Prügel; explizit)
Frauenfeindlichkeit
Geburt (explizit)
Gefangenschaft
Genitalverstümmelung (erwähnt)
Gewalt gegen Menschen und Tiere
Hinrichtung
Kaiserschnitt (explizit)
Kannibalismus (erwähnt)
Kindstod und Infantizid (erwähnt)
Mord
Queerfeindlichkeit (erwähnt, auch queere Figuren sterben)
Rassismus und Mikroaggressionen
Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch (explizit)
Sex und Erotik (explizit)
Sexuelle Gewalt (erwähnt)
Sklaverei
Suizid (erwähnt)
Unfruchtbarkeit
Verstümmelung