Sekt, Konfetti und Luftschlangen, Symbolbild 2018

Von der Traumtänzerin zur Schriftstellerin: Das war 2018

Es ist mal wieder so weit, das Jahr neigt sich dem Ende zu. 2018 war ein enorm turbulentes, anstrengendes, arbeitsintensives Jahr, und ehrlich gesagt spüre ich das jetzt, nach 12 Monaten, sehr intensiv. Ein guter Grund, es 2018 ein wenig ruhiger angehen zu lassen. Trotzdem möchte ich euch ein wenig von meinem letzten Jahr erzählen…Continue reading Von der Traumtänzerin zur Schriftstellerin: Das war 2018

Kriminelle Genies und perfekte Psychopathen

Hilfe, meine Figur ist ein Psychopath (Teil 1) Psychopathen1. Ihre Lebenswelt fasziniert uns ebenso sehr, wie sie uns abstößt. Wir finden sie in Filmen, Büchern, Serien – und bisweilen auch im Alltag. Aber was zeichnet eigentlich einen Psychopathen aus? Wie realistisch sind die Darstellungen in der Literatur? Und was macht einen Psychopathen zum perfekten literarischen…Continue reading Kriminelle Genies und perfekte Psychopathen

Depressive Drachentöter: Neurodiversität in der phantastischen Literatur

Artikel aus der Blogreihe „Phantastische Realität“ (Artikel-Übersicht) Die Auseinandersetzung mit psychischen Störungen und Neurodiversität 1 ist in vielen Bereichen der Literatur verbreitet.  Goethe schrieb über den depressiven „Werther“. E.T.A. Hoffmann über den zerstörerischen Wahnsinn im „Sandmann“. Auch in zeitgenössischer Literatur haben die Protagonisten immer wieder mit schweren Schicksalsschlägen und inneren Dämonen zu kämpfen, z.B. mit…Continue reading Depressive Drachentöter: Neurodiversität in der phantastischen Literatur